Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hessdorf  |  E-Mail: info@hessdorf.de  |  Online: http://www.hessdorf.de

Bekanntmachung zum Bebauungsplan „Niederlindach-Toräcker“

Bekanntmachung

 

über die nochmalige öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 i.V.m. § 13 a BauGB zum Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplanes „Niederlindach-Toräcker“ der Gemeinde Heßdorf.

Der Gemeinderat Heßdorf hat in seiner Sitzung vom 31.07.2018 die Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplanes „Niederlindach-Toräcker“ beschlossen.

Der Geltungsbereich der Bebauungsplanänderung umfasst den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplanes und damit folgende Grundstücke:

Fl.-Nrn. 580, 581, 589/1, 589/2, 588/1, 588/2, 588/3, 588/4, 588/5, 579, 579/1, 579/2, 579/3, 579/5, 542/1, 581 , 581/1, 581/ 2

Der Geltungsbereich der Planänderung ist wie folgt umgrenzt:

Im Norden:

durch die Straßengrundstücke

          

Fl.-Nrn. 602/1 u. 602/5

Im Osten:

durch die Grundstücke

          

Fl.-Nrn. 587/4, 587/5, 586/4, 586/3 u.

                       

540     Teilfl.

Im Süden:

durch das Straßengrundstück

                       

Fl.-Nr. 544/1   u.         542      Teilfl.

Im Westen:

durch die Grundstücke

 

Fl.-Nr. 589, 589/5, 588, 578, 579/4 u.

542      Teilfl.

Sämtliche genannten Grundstücke liegen in der Gemarkung Hannberg.

Es ist vorgesehen, das Plangebiet mit seiner Gesamtfläche  als        Allgemeines     Wohngebiet     (WA)    zu            entwickeln.      Gegenstand der Bebauungsplanänderung ist die Geschosszahl und die Dachform.

Die frühere Änderungsplanung hatte sich nur auf einige       Teilflächen      bezogen;         die       nunmehrige            Planung           bezieht sich auf den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplanes.

Der Planentwurf ist von der Arbeitsgemeinschaft STADT & LAND, Neustadt/Aisch, ausgearbeitet und vom Gemeinderat am 31.07.2018 gebilligt worden.

Der Planentwurf mit Begründung liegt in der Zeit vom

20.08. bis 20.09.2018

in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Heßdorf, Hannberger Str. 5, 91093 Heßdorf, gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich aus. Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen (schriftlich oder zur Niederschrift) abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Das Planungsverfahren wird im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB ohne Umweltprüfung durchgeführt. Umweltbezogene Unterlagen sind nicht vorhanden bzw. werden nicht für notwendig erachtet.

Heßdorf, 10.08.2018

Rehder, 1. Bürgermeister

drucken nach oben