Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hessdorf  |  E-Mail: info@hessdorf.de  |  Online: http://www.hessdorf.de

Bürgerservice in Zeiten der Pandemie

 

Hinweise zur aktuellen Corona-Lage im Landkreis und in den Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft

 

Die Corona-Lage hat sich in den vergangenen Wochen und Tagen wieder deutlich verschärft. Auch ohne in Panik zu verfallen sind nun wieder verschärfte Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung notwendig. Diese wurden im Wesentlichen von der bayerischen Staatsregierung angeordnet und gelten für ganz Bayern, in Abhängigkeit von der Fallhäufigkeit der Pandemie.

Aber auch im Bereich der Verwaltungsgemeinschaft Heßdorf und ihrer Verwaltung müssen wir uns auf die veränderte Lage einstellen.

 

 

Im Freistaat Bayern gilt ab sofort die sogenannte „Corona-Ampel“, die ab bestimmten Infektionszahlen in einem Landkreis festlegt, wo Masken zu tragen sind und welche Beschränkungen im öffentlichen Leben gelten.Darüber hinaus gilt in ganz Deutschland bis Ende November der sogenannte kleine Lockdown.

 

 

Im Bereich der Verwaltung und der beiden Rathäuser gelten ab sofort folgende Regelungen:

 

  • Ab 2. November ist die Verwaltung im Heßdorfer Rathaus bis auf weiteres für den freien Besuch wieder geschlossen. Das gleiche gilt für die Bürgerstunden im Rathaus in Großenseebach.

 

  • Auch die Sportstätten der beiden Gemeinden sind mindestens bis 30.11. geschlossen.


  • Die Bürger*innen werden gebeten, Termine für ihre Erledigungen zu vereinbaren. Das kann telefonisch erfolgen oder per Mail über die Mailadresse buergerbuero(at)hessdorf.de

 

  • Unabhängig von der Fallinzidenz ist das Betreten der Rathäuser in Heßdorf und Großenseebach nur mit Mund-Nase-Bedeckung (Maske) erlaubt. Wer das Haus ohne Maske betritt, wird unverzüglich nach draußen geschickt. Auch die Verhängung eines Bußgeldes ist möglich. https://www.bussgeldkatalog.org/corona-bayern/

 

  • Bei Amtsgeschäften, Erledigungen oder Besprechungen darf die Maske erst abgenommen werden, wenn im jeweiligen Raum ein genügender Sicherheitsabstand hergestellt werden kann und alle Beteiligten einverstanden sind. Zur Identitätsfeststellung muss die Maske natürlich abgenommen werden.

 

  • Zahlungen in der Kasse sind bargeldlos zu leisten (Telecash oder Rechnung).

 

  • Die üblichen Öffnungszeiten können erst wieder eingeführt werden, wenn die Fallinzidenz zuverlässig im grünen Bereich ist.

 

  • Die Bürgerbusse in Heßdorf und Großenseebach verkehren bis auf weiteres nicht mehr.

 

  • Der aus der Zeit des ersten Lockdowns bekannte Versorgungsdienst für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger wird wieder aufgebaut und leistet Bestell- und Lieferdienste, aber keine Personenbeförderung.


    Kontakte zur Vermittlung dieses Dienstes sind:

    Hr. Dietzel (Helfernetz)                        799822

    Fr. Hartmann (Seniorenbeirat)            7360016

 

Durch diese Maßnahmen wollen wir das Infektionsrisiko sowohl für unsere Bürger*innen als auch für unsere Beschäftigten so niedrig wie möglich halten und die Funktionsfähigkeit der Verwaltung auch in Zeiten der Pandemie aufrecht erhalten.

 

Eine tagesaktuelle Darstellung der Corona-Lage mit den Infektionswerten erhalten Sie unter folgender Webadresse:

https://www.erlangen-hoechstadt.de/aktuelles/coronavirus/

drucken nach oben