Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hessdorf  |  E-Mail: info@hessdorf.de  |  Online: http://www.hessdorf.de

Warnung vor Betrügern // Angebliche Neuauflage der Bürgerinformationsbroschüre

Derzeit gibt es Betrugsversuche in unserem Verwaltungsgebiet, die Anzeigen in einer angeblichen Neuauflage unserer Bürgerinformationsbroschüre betreffen. Gewerbetreibende erhalten Faxe, in denen Anzeigen verkauft werden. Diese Anzeigen haben nichts mit dem offiziellen Druckerzeugnis der Verwaltungsgemeinschaft zu tun!
Vorsicht Stopp

Vorsicht, Betrüger unterwegs!

Betroffene Firmen und Bürger haben uns dafür informiert, dass sich derzeit dubiose Firmen bei Gewerbetreibenden in unserem Verwaltungsgebiet melden und mit versendeten Fax-Nachrichten den Eindruck erwecken, im Auftrag der Verwaltungsgemeinschaft Heßdorf tätig zu sein. Das ist nicht richtig!

 

Im Fax wird ein Auszug aus der aktuellen Bürgerinformationsbroschüre der Verwaltungsgemeinschaft präsentiert, der die dort platzierte Anzeige des Angeschriebenen zeigt. Gekoppelt ist das Ganze mit der Bitte, die Anzeige zu korrigieren und dem Auftrag, diese Anzeige auch in der nächsten Auflage der Broschüre wieder abzudrucken. Mit Ihrer Unterschrift wird gleichzeitig ein neuer Auftrag bestätigt.

 

Achtung:

Die Verwaltungsgemeinschaft arbeitet derzeit (noch) nicht an einer Neuauflage der Bürgerinformationsbroschüre.  Diese Faxe kommen also weder von der VG Heßdorf noch von der Firma, mit der wir diese Broschüre damals zusammen erstellt haben.
Sie stammen von betrügerischen Trittbrettfahrern, die aktuell offenbar aus London agieren. Auftragnehmer laut dem uns vorliegenden Fax ist die Firma City Marketing Ltd, 11 Kimberly Court, Kimberly Road, London, NW6 7SL, United Kingdom.
Grossansicht in neuem Fenster: Betrugsfax Bürgerinfobroschüre
Mit Ihrer Unterschrift auf diesem Formular lösen Sie einen kostenpflichten Auftrag bei dieser Firma aus, der laut Auftragsbedingungen drei kostenpflichtige Veröffentlichungen mit jeweils erneuten Zahlungen nach sich zieht. Außerdem verletzt der damit beauftrage Abdruck entweder Ihr oder das Urheberrecht der Firma, die Ihre damalige Anzeige gestaltet hat. Also am besten: Finger weg!
 
Die Verwaltungsgemeinschaft arbeitet derzeit (noch) nicht an einer Neuauflage der Bürgerinformations-Broschüre. Diese Faxe kommen also nicht von uns und diese Firmen sind nicht von uns beauftragt!
 
Möglicherweise finden diese Betrugsversuche nicht nur per Fax, sondern auch per E-Mail, Briefpost oder gar als Haustürgeschäft statt. Seien Sie vorsichtig! Sollten Sie versehentlich bereits einen Auftrag dieser Art unterschrieben haben, empfehlen wir Ihnen, sich umgehend von einem Rechtsanwalt beraten zu lassen.

 

drucken nach oben